Dr. Karlhorst Klotz

hat seine fundierte naturwissenschaftliche Ausbildung mit professioneller journalistischer Praxis kombiniert. Initialzündung war ein Stipendium, das ihn zur Süddeutschen Zeitung in die Wissenschaftsredaktion führte. Als Redakteur beim Computermagazin CHIP und Chefredakteur von pcwelt.de hat er sich früh mit anspruchsvoller Magazingestaltung und Online-Journalismus befasst – Erfahrungen, die ihm als Gründungs-Chefredakteur von Energy 2.0 zugutekamen. Zuletzt leitete er rund fünf Jahre die renommierte Zeitschrift Kunststoffe, die dieser Werkstoff-Klasse vor über 110 Jahren ihren Namen gab.

Lebenslauf

2016 – 2020

Chefredakteur der Fachzeitschriften
Kunststoffe und Kunststoffe international (Carl Hanser Verlag)

2006 – 2015

Konzeption, Entwicklung und Chefredaktion der Fach-Magazine
Energy 2.0, Mobility 2.0 und Urban 2.0 (publish-industry Verlag)

Energy 2.0 wurde als Fachmedium des Jahres 2010 (Kategorie Energie/Umwelt) ausgezeichnet

2002 – 2006

Redaktionsbüro (Selbständige Tätigkeit)
  • Fachjournalistische Veröffentlichungen u.a. für Bild der Wissenschaft, CHIP, dpa, spiegel.de, Süddeutsche Zeitung, Technology Review, vdi nachrichten
  • Redaktionelle Tätigkeit, Themenkoordination News und Konzepte für IDG
  • Überarbeitung Brockhaus Computerlexikon
  • Corporate Publishing (Kundenzeitschriften, PR)

1999 – 2001

Chefredakteur pcwelt.de (IDG)

Chefredakteur Online: Zwei Relaunches umgesetzt; deutliche Steigerung von Page Impressions, Visits und Newsletter-Abonnenten

1992 – 1999

Redakteur und Ressortleiter CHIP (Vogel Verlag)
  • CD-Rücknahme-Aktion CD-Collect in rund 500 deutschen PC-Filialen unter Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums (1997)
  • Ressortleiter Magazin (4/1996 – 08/1999)
  • Redakteur Ressorts Software, Test und Trend

1992

Öffentlichkeitsarbeit beim FORWISS

06–10/1992
Bayerisches Forschungszentrum für Wissensbasierte Systeme

1993 – 2020

Berufliche Themenschwerpunkte

2015 – 2020
Kunststofftechnik und -reycling, Kreislaufwirtschaft

2006 – 2015
Energietechnik, Mobilität, Urbanes Leben mit Fokus auf Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit

2003 – 2005
diverse Themen in Wissenschaft und Technik

1992 – 2002
Computer-Software mit Fokus auf IT-Sicherheit

1978 – 1992

Wissenschaftliche Ausbildung: Physik, KI, Informatik

1987 – 1992
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Informatik der TU München, Promotion 1992

1986 – 1987
Forschungsstudent an der TU Tokio (Japan) an einem Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz als 1. Austauschstudent der TU München

1978 – 1985
Studium: Allgemeine Physik an TU München, Universität und ETH Zürich, Diplom 1985

1964 – 1977

Schulische Ausbildung

Volksschule und Gymnasium in Marktoberdorf, Abitur 1977

Journalistische Ausbildung

seit 1993
Diverse berufsbegleitende Fortbildungen (journalistische Techniken, Sprachwerkstatt, Zeitmanagement, Projektleitung, Führungsseminare, „Titel, Teaser, Redigieren“, Social Media / Web 2.0, SEO, Englisch-Workshop, „Mit Layout Leser locken“, Schreiben fürs Web)

1987 – 1992
Redaktionelle Betreuung der Fachzeitschrift KI (Künstliche Intelligenz)

1984 – 1985
3-monatige Hospitanz Bayerischer Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen)

1981
Praktikum in der Wissenschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung als Robert-Bosch-Stipendiat

1974 – 1977
Redakteur/Chefredakteur Schülerzeitung „Opinion“

Fremdsprachen

  • Englisch (Certificate in Advanced English, CEFR Level C1, Grade B)
  • Französisch (gut)
  • Japanisch (Grundkenntnisse)

Moderation

Fachkonferenzen, Kongresse, Podiumsdiskussionen, Roundtables etc.

Rote Couch
Live-Interviews mit Branchen-VIPs vor Video-Kamera und Publikum

Buchveröffentlichungen

  • „Die Machbarkeit Künstlicher Intelligenz“ in: Manfred Rist (Hrsg.): Gesichter des technischen Fortschritts, Verlag NZZ, Zürich, 1988; S. 68-73, ISBN 3-85823-242-4
  • Eine mehrschichtige Architektur zur Fehlerdiagnose und Fehlerbehebung bei der Entwicklung logischer Programme: infix, St. Augustin, 1993;
    Dissertationen zur Künstlichen Intelligenz Band 39, 145 S., ISBN 3-929037-39-4
  • Dr. Klotz’ Computerschutz: mitp, Bonn, 2002; 707 S., ISBN 3-8266-0860-7

Auszeichnungen
Deutsch-Österreichischer Hochschul-Software-Preis für die Programme

  • VirLab (1992) und
  • VirTutor (1993)

Hobbies
Fitness, Chorsingen, Garten

Navigation